Dienstleistungsübersicht

 

Schwerbehinderten-Parkerleichterung (orange)

Schwerbehinderte Menschen können unter bestimmten Voraussetzungen Parkerleichterungen erhalten.

Bitte beachten Sie, dass zwischen zwei verschiedenen Parkerleichterungen (Ausweisen) unterschieden wird:

Im folgenden wird ausschließlich die Parkerleichterung für Schwerbehinderte (orange) behandelt.

 

Das Thema im Überblick

Das Wichtigste in Kürze

Voraussetzungen

1. Parkerleichterungen für sonstige Schwerbehinderte:

Eine Parkerleichterung können Schwerbehinderte, die nicht die Merkzeichen „aG“ oder „BL“ im Schwerbehindertenausweis eingetragen haben, beantragen, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • gehbehindert, mit den Merkzeichen „G“ und „B“ und einem Grad der Behinderung von mindestens 80 allein für die Funktionsstörungen an den unteren Gliedmaßen (und der Lendenwirbelsäule, soweit sich diese auf das Gehvermögen auswirken)
    oder
  • gehbehindert mit einem Grad der Behinderung von mindestens 70 mit den Merkzeichen „G“ und „B“ allein für Funktionsstörungen an den unteren Gliedmaßen und einem, Grad der Behinderung von mindestens 50 für Funktionsstörungen des Herzens oder der Atmungsorgane
    oder
  • Morbus-Crohn-Kranke(r) und / oder Colitis-ulkerosa-Kranke(r) mit einem hierfür festgestellten Grad der Behinderung von mindestens 60
    oder
  • schwerbehindert mit einem künstlichen Darmausgang und zugleich künstlicher Harnableitung mit einem Grad der Behinderung von hierfür mindestens 70

Für das Vorliegen der Voraussetzungen wird eine Bestätigung des Versorgungsamtes eingeholt. Sofern die letzte Feststellung des Versorgungsamtes Jahre zurückliegt oder eine Verschlechterung des Gesundheitszustandes eingetreten ist, kann es sinnvoll sein, auch dort einen Änderungsantrag zum Schwerbehinderten-Ausweis zu stellen. Dann sollte im Antragsvordruck zusätzlich durch eine Anlage oder deutlichen Hinweis kenntlich gemacht werden, dass auch die Parkerleichterung für sonstige schwerbehinderte Menschen begehrt wird.

 

2. Parkerleichterungen für sonstige Schwerbehinderte- gültig nur in Nordrhein-Westfalen:

Ein Parkerleichterung, die nur in Nordrhein-Westfalen gültig ist, können Schwerbehinderte, seit neuestem beantragen, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • gehbehindert, mit dem Merkzeichen „G“ und einem Grad der Behinderung von mindestens 80 allein für die Funktionsstörungen an den unteren Gliedmaßen (und der Lendenwirbelsäule, soweit sich diese auf das Gehvermögen auswirken)

Für das Vorliegen der Voraussetzungen wird eine Bestätigung des Versorgungsamtes eingeholt. Sofern die letzte Feststellung des Versorgungsamtes Jahre zurückliegt oder eine Verschlechterung des Gesundheitszustandes eingetreten ist, kann es sinnvoll sein, auch dort einen Änderungsantrag zum Schwerbehinderten-Ausweis zu stellen. Dann sollte im Antragsvordruck zusätzlich durch eine Anlage oder deutlichen Hinweis kenntlich gemacht werden, dass auch die Parkerleichterung für sonstige schwerbehinderte Menschen begehrt wird

Mit dieser Parkerleichterung sind die gleichen Berechtigungen verbunden, wie mit der bundesweit geltenden Parkerleichterung. Der Parkausweis hat aber nur in Nordrhein-Westfalen Gültigkeit.

Erforderliche Unterlagen

  1. Für die Parkerleichterung für sonstige Schwerbehinderte (Bundesweit + NRW): Schwerbehindertenausweis des Versorgungsamtes

  2. Bei Umtausch/Verlängerung: abgelaufene Parkerleichterung für sonstige Schwerbehinderte

Fristen, Dauer und Gebühren

Fristen

Die Gültigkeit des Parkausweises beträgt max. 5 Jahre.

Formulare, Dokumente

Der Antrag ist online (roter Button unten), persönlich oder durch einen Bevollmächtigten beim Ordnungsamt zu stellen. Für eine persönliche Vorsprache vereinbaren Sie bitte hier einen Termin.

Rechtliche Grundlagen

Rechtsgrundlagen

Straßenverkehrsordnung

Zuständige Abteilung

Straßenverkehrsangelegenheiten
Rheinstraße 70
41065 Mönchengladbach
weitere Informationen...

 Kontakt

Frau Hendrix
E-Mail: ausnahmen-stvo@moenchengladbach.de
Tel.: 02161 25-6259
Fax: 02161 25-6291

Frau Salijevic
E-Mail: ausnahmen-stvo@moenchengladbach.de
Tel.: 02161 25-6268
Fax: 02161 25-6291

Schwerbehinderten-Parkerleichterung (orange)
  1. Für die Parkerleichterung für sonstige Schwerbehinderte (Bundesweit + NRW): Schwerbehindertenausweis des Versorgungsamtes

  2. Bei Umtausch/Verlängerung: abgelaufene Parkerleichterung für sonstige Schwerbehinderte

https://service.moenchengladbach.de:443/dienstleistungen/-/egov-bis-detail/dienstleistung/239770/show
Straßenverkehrsangelegenheiten
Anschrift
Rheinstraße 70
41065 Mönchengladbach