Dienstleistungsübersicht

 

KFZ Außerbetriebsetzung / Abmeldung

Hier finden Sie alle Informationen zur Abmeldung Ihres zugelassenen Kraftfahrzeuges.

 

Diese Dienstleistung können Sie hier unter bestimmten Voraussetzungen online  im Rahmen der internetbasierten Fahrzeugzulassung bzw. Außerbetriebsetzung (i-Kfz) beantragen, ohne dass eine Vorsprache bei der Kfz-Zulassungsbehörde notwendig ist. Unter "Das wichtigste in Kürze" finden Sie nähere Informationen zum Thema.

 

Falls Sie den Online-Dienst nicht nutzen möchten oder können, besteht die Möglichkeit, den Sonderschalter bei der Zulassungsstelle Mönchengladbach für diesen Dienst zu nutzen.

Folgende Unterlagen werden benötigt:

  • Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I)
  • gesiegelte Kennzeichenschilder

 

Hinweis:

 

Bei der persönlichen Vorsprache einer beauftragten Person muss keine Vollmacht vorgelegt werden.

 

Der Kfz-Schein/Zulassungsbescheinigung Teil I kann nicht vorgelegt werden?

Bringen Sie diese Verlusterklärung ausgefüllt mit: Dienstleistung Kfz-Schein/Zulassungsbescheinigung Teil I (Verlust/Ersatz, Adressen- oder Namensänderung) öffnen Hierfür benötigen Sie einen Termin bei der Zulassungsstelle Mönchengladbach.

 

Das/die Kennzeichen können nicht vorgelegt werden?

Bringen Sie eine Verlusterklärung ausgefüllt mit. 

Das Thema im Überblick

Das Wichtigste in Kürze

Folgende Voraussetzungen müssen für den Online-Service erfüllt werden:

  • ein nach dem 01. Januar 2015 zugelassenes Fahrzeug
  • Kfz-Kennzeichen mit Stempelplaketten (mit verdeckten Sicherheitscodes)
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (mit verdecktem Sicherheitscode)

 

So funktioniert’s:

  • Online-Service (roter Button) aufrufen.
  • Anmeldung im Servicekonto.NRW  (ohne Personalausweis)
  • Kfz-Kennzeichen des Fahrzeugs
  • Markierung der Zulassungsbescheinigung Teil I freilegen (Sicherheitscodes)
  • Verdeckung der Stempelplaketten der Kfz-Kennzeichen abziehen. (Achtung! Sobald die Sicherheitscodes freigelegt sind, ist das Kfz-Kennzeichen nicht mehr gültig und das Fahrzeug darf nicht mehr am Straßenverkehr teilnehmen.)
  • Freigelegte Sicherheitscodes in die Antragsmaske des Online-Portals eintragen.
  • Ggf. Kennzeichen reservieren, falls eine spätere Wiederzulassung des Fahrzeugs mit demselben Kennzeichen gewünscht ist.
  • Antragsdaten werden automatisiert validiert.
  • Gebühr mittels ePayment-System bezahlen. 
  • Eingaben und Antragsstellung bestätigen.
  • Der Antrag wird in Echtzeit automatisiert geprüft.
  • Bestätigung der Außerbetriebsetzung sofort online abrufen.

 

Unter dem Link  iKFZ - Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur finden Sie weitere ausführliche Informationen zum Thema Internetbasierte Fahrzeugzulassung. Hier finden Sie auch ein Erklärvideo zum Thema.

 

Allgemeine Informationen

Bei einer Veräußerung sollten Sie die Außerbetriebsetzung / Abmeldung des Fahrzeugs vor der Übergabe vornehmen. Wenn das nicht gewünscht ist, teilen Sie die Veräußerung unverzüglich schriftlich der Zulassungsstelle mit. Die Veräußerungsanzeige muss enthalten:

  • Kennzeichen des Fahrzeugs
  • Datum der Veräußerung
  • Name und Anschrift des Erwerbers (Es empfiehlt sich den Personalausweis zeigen zu lassen und die Ausweis - Nummer in der Veräußerungsmitteilung zu notieren)
  • schriftliche Bestätigung des Erwerbers über den Erhalt des Fahrzeugbriefes (Zulassungsbescheinigung Teil II), des Fahrzeugscheins (Zulassungsbescheinigung Teil I)

Formulare, Dokumente

Bei Verlust oder Diebstahl der Kennzeichen ist eine Verlusterklärung zum Termin mitzubringen: Verlusterklärung von Kennzeichen

Rechtliche Grundlagen

Zuständige Abteilung

Kfz-Zulassungsangelegenheiten
Rheinstraße 70
41065 Mönchengladbach
E-Mail: zulassungsbehoerde@moenchengladbach.de

Tel.: 02161 686-4510
weitere Informationen...
KFZ Außerbetriebsetzung / Abmeldung

Folgende Voraussetzungen müssen für den Online-Service erfüllt werden:

  • ein nach dem 01. Januar 2015 zugelassenes Fahrzeug
  • Kfz-Kennzeichen mit Stempelplaketten (mit verdeckten Sicherheitscodes)
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (mit verdecktem Sicherheitscode)

 

So funktioniert’s:

  • Online-Service (roter Button) aufrufen.
  • Anmeldung im Servicekonto.NRW  (ohne Personalausweis)
  • Kfz-Kennzeichen des Fahrzeugs
  • Markierung der Zulassungsbescheinigung Teil I freilegen (Sicherheitscodes)
  • Verdeckung der Stempelplaketten der Kfz-Kennzeichen abziehen. (Achtung! Sobald die Sicherheitscodes freigelegt sind, ist das Kfz-Kennzeichen nicht mehr gültig und das Fahrzeug darf nicht mehr am Straßenverkehr teilnehmen.)
  • Freigelegte Sicherheitscodes in die Antragsmaske des Online-Portals eintragen.
  • Ggf. Kennzeichen reservieren, falls eine spätere Wiederzulassung des Fahrzeugs mit demselben Kennzeichen gewünscht ist.
  • Antragsdaten werden automatisiert validiert.
  • Gebühr mittels ePayment-System bezahlen. 
  • Eingaben und Antragsstellung bestätigen.
  • Der Antrag wird in Echtzeit automatisiert geprüft.
  • Bestätigung der Außerbetriebsetzung sofort online abrufen.

 

Unter dem Link  iKFZ - Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur finden Sie weitere ausführliche Informationen zum Thema Internetbasierte Fahrzeugzulassung. Hier finden Sie auch ein Erklärvideo zum Thema.

 

Abmeldung, Stillegung, Außerbetrieb, KFZ, Wagen, Stilllegen, Fahrzeug, herrenlos, Abmeldung von Amts wegen, Außerbetriebsetzung, abmelden, Auto abmelden, abmelden
https://service.moenchengladbach.de:443/dienstleistungen/-/egov-bis-detail/dienstleistung/5822/show
Kfz-Zulassungsangelegenheiten
Anschrift
Rheinstraße 70
41065 Mönchengladbach
Telefon
02161 686-4510