Suche

 

Untersuchungsberechtigungsschein

Einfache Sprache: Untersuchungsberechtigungsschein

Nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz sind für minderjährige Berufsanfänger/innen bestimmte, für ihn kostenfreie, ärztliche Untersuchungen vorgeschrieben. Als Nachweis der Kostenübernahme stellt die Meldebehörde den Untersuchungsberechtigungsschein aus.

Folgende Untersuchungen können neben der Erstuntersuchung erforderlich werden:

  • Erste Nachuntersuchung
  • Weitere Nachuntersuchung
  • Außerordentliche Nachuntersuchung

Sie können den Untersuchungsberechtigungsschein nachfolgend online beantragen. Sie benötigen hierfür ein Servicekonto.NRW.

Alternativ können Sie den Untersuchungsberechtigungsschein in allen Meldestellen des Fachbereiches Bürgerservice beantragen.

Sie möchten den Online-Service nicht in Anspruch nehmen? - Reservieren Sie online einen Termin in den zentralen Meldestellen!

 

Aktuell kommt es zu technischen Störungen beim Online-Service. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Voraussetzungen

Die Berufsanfängerin beziehungsweise der Berufsanfänger

  • ist in Mönchengladbach mit alleinigem Wohnsitz oder Hauptwohnsitz gemeldet,
  • darf zum Zeitpunkt der Ausstellung das 18. Lebensjahr nicht vollendet haben und
  • muss die Beschäftigung innerhalb der nächsten 14 Monate aufnehmen.

Gebühren

Keine

Benötigte Unterlagen

  • Personalausweis, Reisepass oder Nationalpass
  • bei Nachuntersuchungen: Bestätigungsschreiben des Arbeitgebers (Ausbildungsvertrag reicht nicht aus) mit folgenden Angaben: Beginn der Ausbildung und voraussichtliches Ende der Ausbildung

Rechtsgrundlagen

Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG)

Bearbeitungsdauer

  • Sofort im Rahmen der Vorsprache
  • Die Bearbeitungsdauer von online gestellten Anträgen richtet sich nach aktuellen Antragsaufkommen und kann ca. eine Woche in Anspruch nehmen.

Zuständige Abteilung

Einwohnermeldeangelegenheiten und Wahlen
Goebenstraße 4 - 8
41061 Mönchengladbach
E-Mail: einwohnermeldeangelegenheiten@moenchengladbach.de

Tel.: 02161 25-56789
Fax: 02161 25-53195
weitere Informationen...

 Kontakt

Meldestelle Vitus-Center
Tel.: 02161 25-56789
Fax: 02161 25-53195

Meldestelle Rathaus Rheydt
Tel.: 02161 25-56789
Fax: 02161 25-8169

Meldestelle Rheindahlen
Tel.: 02161 25-7110
Fax: 02161 25-7199

Meldestelle Hardt
Tel.: 02161 25-7210
Fax: 02161 25-7299

Meldestelle Neuwerk
Tel.: 02161 25-7510
Fax: 02161 25-7599

Meldestelle Odenkirchen
Tel.: 02161 25-7710
Fax: 02161 25-7799

Meldestelle Giesenkirchen
Tel.: 02161 25-7810
Fax: 02161 25-7899

Meldestelle Wickrath
Tel.: 02161 25-7910
Fax: 02161 25-7999

Untersuchungsberechtigungsschein

Einfache Sprache: Untersuchungsberechtigungsschein

Nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz sind für minderjährige Berufsanfänger/innen bestimmte, für ihn kostenfreie, ärztliche Untersuchungen vorgeschrieben. Als Nachweis der Kostenübernahme stellt die Meldebehörde den Untersuchungsberechtigungsschein aus.

Folgende Untersuchungen können neben der Erstuntersuchung erforderlich werden:

  • Erste Nachuntersuchung
  • Weitere Nachuntersuchung
  • Außerordentliche Nachuntersuchung

Sie können den Untersuchungsberechtigungsschein nachfolgend online beantragen. Sie benötigen hierfür ein Servicekonto.NRW.

Alternativ können Sie den Untersuchungsberechtigungsschein in allen Meldestellen des Fachbereiches Bürgerservice beantragen.

Sie möchten den Online-Service nicht in Anspruch nehmen? - Reservieren Sie online einen Termin in den zentralen Meldestellen!

 

Aktuell kommt es zu technischen Störungen beim Online-Service. Wir bitten um Ihr Verständnis!

  • Personalausweis, Reisepass oder Nationalpass
  • bei Nachuntersuchungen: Bestätigungsschreiben des Arbeitgebers (Ausbildungsvertrag reicht nicht aus) mit folgenden Angaben: Beginn der Ausbildung und voraussichtliches Ende der Ausbildung

Keine

UB-Schein, Untersuchung, Einstellungsuntersuchung für Jugendliche
Einwohnermeldeangelegenheiten und Wahlen
Anschrift
Goebenstraße 4 - 8
41061 Mönchengladbach
Telefon
02161 25-56789
Fax
02161 25-53195