Corona-Hinweis

Bitte beachten!

Aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Infektionsschutz- und Abstandregeln ist das Betreten von Verwaltungsgebäuden nur eingeschränkt möglich. Sie benötigen nach wie vor einen zuvor vereinbarten Termin.

Aus Hygiene- und Infektionsschutzgründen bitten wir Sie, zu Vorsprachen einen eigenen Stift mitzubringen!

Suche

 

Erlaubnis nach § 27 Sprengstoffgesetz

Die Erlaubnis nach § 27 Sprengstoffgesetz berechtigt Privatpersonen

  • zum Erwerb,
  • zum Verbringen innerhalb der Bundesrepublik,
  • zur Aufbewahrung, Verwendung und Vernichtung

der in der Erlaubnis eingetragenen explosionsgefährlichen Stoffe.

Die Erlaubnis wird von der für Ihren Hauptwohnsitz zuständigen Ordnungsbehörde erteilt, sofern die Voraussetzungen erfüllt sind. Sie ist maximal auf fünf Jahre befristet und wird für eine bestimmte Höchstmenge an explosionsgefährlichen Stoffen erteilt.

 

Voraussetzungen

  • Zuverlässigkeit:
     Zur Überprüfung fordert die Ordnungsbehörde eine Führungszeugnis und einen Gewerbezentralregisterauszug an.
  • Sachkunde: 
    Die Sachkunde für den Umgang mit Schwarz- und Nitrozellulosepulver kann in Lehrgängen erworben werden, die von anerkannten privaten Trägern angeboten werden. An den Lehrgang schließt sich eine Prüfung vor der zuständigen Behörde an. Bei Lehrgangsbeginn ist eine sog. "Unbedenklichkeitsbescheinigung" vorzulegen, die von der Stadt Mönchengladbach ausgestellt wird und ca. 6 Wochen vorher beantragt werden sollte.
  • Bedürfnis
  • Geeignete Lagerstätte
  • körperliche Eignung

Gebühren

  • Erstausstellung: 125,00 EUR
  • Verlängerung: 100,00 EUR
  • Unbedenklichkeitsbescheinigung: 50,00 EUR

Benötigte Unterlagen

  • Personalausweis oder Reisepass (bei Ausländern Nationalpass)
  • Lehrgangsbescheinigung
  • Bedürfnisbescheinigung (für Vorderladerschützen oder Wiederlader)

Rechtsgrundlagen

Sprengstoffgesetz

Bearbeitungsdauer

Die Bearbeitung dauert 8-12 Wochen

Zuständige Abteilung

allgemeine Ordnungsangelegenheiten
Hauptstraße 162 - 168
41236 Mönchengladbach
E-Mail: ordnungsamt@moenchengladbach.de

Fax: 02161 25-6299
weitere Informationen...

 Kontakt

Frau Barth
Sachbearbeitung im Buchstabenbereich A bis C
Tel.: 02161 25-6253
Fax: 02161 25-6299

Frau Tomski
Sachbearbeitung
Tel.: 02161 25-6249
Fax: 02161 25-6299

Herr Jeurihsen
Sachbearbeitung
Tel.: 02161 25-6281
Fax: 02161 25-6299

Frau Bury
Sachbearbeitung
Tel.: 02161 25-6252
Fax: 02161 25-6299

Frau Krüers
Sachbearbeitung
Tel.: 02161 25-6242
Fax: 02161 25-6299

Frau Over
Sachbearbeitung
Tel.: 02161 25-6247
Fax: 02161 25-6299

Frau Gingter-Grundmann
Sachbearbeitung
E-Mail: ordnungsamt@moenchengladbach.de
Tel.: 02161 25-6264
Fax: 02161 25-6299

Verwandte Dienstleistungen

Anzeige eines Feuerwerks
Erlaubnis nach § 27 Sprengstoffgesetz

Die Erlaubnis nach § 27 Sprengstoffgesetz berechtigt Privatpersonen

  • zum Erwerb,
  • zum Verbringen innerhalb der Bundesrepublik,
  • zur Aufbewahrung, Verwendung und Vernichtung

der in der Erlaubnis eingetragenen explosionsgefährlichen Stoffe.

Die Erlaubnis wird von der für Ihren Hauptwohnsitz zuständigen Ordnungsbehörde erteilt, sofern die Voraussetzungen erfüllt sind. Sie ist maximal auf fünf Jahre befristet und wird für eine bestimmte Höchstmenge an explosionsgefährlichen Stoffen erteilt.

 

  • Personalausweis oder Reisepass (bei Ausländern Nationalpass)
  • Lehrgangsbescheinigung
  • Bedürfnisbescheinigung (für Vorderladerschützen oder Wiederlader)
  • Erstausstellung: 125,00 EUR
  • Verlängerung: 100,00 EUR
  • Unbedenklichkeitsbescheinigung: 50,00 EUR
allgemeine Ordnungsangelegenheiten
Anschrift
Hauptstraße 162 - 168
41236 Mönchengladbach
Fax
02161 25-6299