Suche

 

Umschreibung eines zugelassenen Fahrzeuges mit auswärtigem, deutschen Kennzeichen

Es ist möglich, bundesweit bei einem Umzug oder Halterwechsel das bisherige Kennzeichen mitzunehmen.
Der Halter entscheidet selbst, ob er das bisherige Kennzeichen behalten oder ein Kennzeichen seines neuen Zulassungsbezirkes haben möchte.

Eine Ummeldung in der Zulassungsstelle muss in jedem Fall weiterhin vorgenommen werden und bleibt auch bei der Beibehaltung des bisherigen Kennzeichens gebührenpflichtig. Wird das Fahrzeug allerdings außer Betrieb gesetzt ist die Beibehaltung des Kennzeichens nicht mehr möglich.

Benötigte Unterlagen

  •     Fahrzeugschein/Zulassungsbescheinigung Teil I
  •     Fahrzeugbrief/Zulassungsbescheinigung Teil II
  •     Kennzeichenschilder (optional)
  •     EVB-Referenznummer als Versicherungsbestätigung
  •     gültiger Personalausweis oder Reisepass
  •     Nachweis der gültigen Hauptuntersuchung
  •     Bankverbindung (siehe hierzu die Erläuterung zum SEPA-Lastschriftmandat)
  •     evtl. Vollmacht und Ausweis des Bevollmächtigten

Die Zulassung eines Kraftfahrzeuges ohne Teilnahme am Lastschriftverfahren für die KFZ-Steuer ist nicht möglich.
zum SEPA-Lastschriftmandat (Kfz-Zulassung)

Sie können sich bei der Zulassung eines Fahrzeuges durch eine Bevollmächtigte/einen Bevollmächtigten vertreten lassen.
zur Vollmacht zur Vorlage bei der Zulassungsbehörde

Zuständige Abteilung

Kfz-Zulassungsangelegenheiten
Rheinstraße 70
41065 Mönchengladbach
E-Mail: zulassungsbehoerde@moenchengladbach.de

Tel.: 02161 25-6171
Umschreibung eines zugelassenen Fahrzeuges mit auswärtigem, deutschen Kennzeichen

Es ist möglich, bundesweit bei einem Umzug oder Halterwechsel das bisherige Kennzeichen mitzunehmen.
Der Halter entscheidet selbst, ob er das bisherige Kennzeichen behalten oder ein Kennzeichen seines neuen Zulassungsbezirkes haben möchte.

Eine Ummeldung in der Zulassungsstelle muss in jedem Fall weiterhin vorgenommen werden und bleibt auch bei der Beibehaltung des bisherigen Kennzeichens gebührenpflichtig. Wird das Fahrzeug allerdings außer Betrieb gesetzt ist die Beibehaltung des Kennzeichens nicht mehr möglich.

  •     Fahrzeugschein/Zulassungsbescheinigung Teil I
  •     Fahrzeugbrief/Zulassungsbescheinigung Teil II
  •     Kennzeichenschilder (optional)
  •     EVB-Referenznummer als Versicherungsbestätigung
  •     gültiger Personalausweis oder Reisepass
  •     Nachweis der gültigen Hauptuntersuchung
  •     Bankverbindung (siehe hierzu die Erläuterung zum SEPA-Lastschriftmandat)
  •     evtl. Vollmacht und Ausweis des Bevollmächtigten

Die Zulassung eines Kraftfahrzeuges ohne Teilnahme am Lastschriftverfahren für die KFZ-Steuer ist nicht möglich.
zum SEPA-Lastschriftmandat (Kfz-Zulassung)

Sie können sich bei der Zulassung eines Fahrzeuges durch eine Bevollmächtigte/einen Bevollmächtigten vertreten lassen.
zur Vollmacht zur Vorlage bei der Zulassungsbehörde

"Auto ummelden"
Kfz-Zulassungsangelegenheiten
Anschrift
Rheinstraße 70
41065 Mönchengladbach
Telefon
02161 25-6171